Druckansicht

PD Dr. Friederike Reents

Geschichtslyrik

Fr, 11:00 - 13:00
PB SR 123
Beginn: 18.10.2013

Gegenstand

Nicht nur der historische Roman und das Geschichtsdrama, sondern auch die Lyrik hat sich differenziert mit der Geschichte auseinandergesetzt, auch wenn die „Geschichtslyrik“ erst seit ein paar Jahren systematisch, historisch und generisch-typologisch erforscht wird. Trotz der relativen Kürze vermag auch das Gedicht aufgrund seiner sprachlichen Dichte und hohen Performativität „Geschichte“ zu erzählen bzw. historischen Sinn zu bilden.
Anhand ausgewählter Gedichte (vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart) und aktueller Forschungsansätze werden wir uns der nach wie vor „zu wenig erforschte[n] Gattung“ (Dirk Niefanger 2005) nähern.



Organisationsform

Plenumsgespräch auf der Basis von Referaten.

Einführende Literatur:

Peer Trilcke: Geschichtslyrik, in: Dieter Lamping (Hg.): Handbuch Lyrik, Stuttgart 2011, S. 153-156.

Dieter Burdorf: Einführung in die Gedichtanalyse, Stuttgart 1995, 1997.

Studiengänge und Module

Master

2. Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Lit.)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 1: Neuere deutsche Literatur vom Humanismus bis einschließlich Naturalismus (10 LP)
MA Grundlagenmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur nach dem Naturalismus (10 LP)
MA Vertiefungsmodul – Oberseminar Lit. 2: Neuere deutsche Literatur (Vertiefungsmöglichkeit Kulturgeschichte) (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar Lit.: Neuere deutsche Literatur mit Vertiefungsmöglichkeit in Poetologie oder Kulturgeschichte (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart/Poetologie/Literaturtheorie/Editionsphilologie (9 LP)
B 2: Vertiefungsmodul: Hauptseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Humanismus bis Gegenwart: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht