Druckansicht

PD Dr. Michael Rupp
PD Dr. Michael Rupp

Wolfram von Eschenbach, Willehalm

Di, 19.15-20.45
PB SR 038
Beginn: 12.04.2011

Gegenstand

Der ‚Willehalm‘ Wolframs von Eschenbach erzählt die Geschichte des Konflikts zweier mittelalterlichen Kulturen, zugespitzt auf die Geschichte eines Paares: Arabel, die Frau des Königs Tybalt von Arabien, hat sich in Willehalm, den Markgrafen von Orange verliebt, sich auf den Namen Gyburc taufen lassen und ihn geheiratet. Ihr Vater Terramer zieht mit einem großen Heer nach Frankreich, um die Schmach zu rächen. Es kommt zu einem zermürbenden Krieg zwischen den ‚Heiden‘ genannten Muslimen und den Christen, von dem Wolfram so ganz anders erzählt als die Verfasser anderer Kreuzzugsdichtung seiner Zeit. Das Seminar möchte dem Bild fremder Kulturen, den Vorstellungen von Krieg und Gesellschaft, Religion und Toleranz nachspüren, die aus dem ‚Willehalm‘ sprechen.
Diese Veranstaltung kann nur unter Vorbehalt angeboten werden!


Organisationsform

Gemeinsame Arbeit und Diskussion sowie einzelne Kurzreferate.

Einführende Literatur:

Bitte unbedingt anschaffen: Wolfram von Eschenbach, Willehalm.
Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Joachim Heinzle. (Deutscher Klassiker Verlag im Taschenbuch 39), Frankfurt a.M. 2009.


Studiengänge und Module

Master

3. Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (MA/FNZ)

MA Grundlagenmodul – Oberseminar MA/FNZ 1: Mittelalter (10 LP)
MA Vertiefungsmodul Mittelalter – Oberseminar: Mittelalter (10 LP)
MA Kompaktmodul – Oberseminar MA/FNZ: Literatur des Mittelalters oder der Frühen Neuzeit (10 LP)

Magister und Lehramt (alt)

Mag und LA (alt) Hauptseminar: Hausarbeit

Lehramt (neu)

B 1: Aufbaumodul: Hauptseminar Mediävistik: 9 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)

Druckansicht