Druckansicht

PD Dr. Michael Rupp
PD Dr. Michael Rupp

Carmina burana

Mi, 13.15-14.00
PB SR 122
Beginn: 13.04.2011

Gegenstand

Die lateinischen Lieder des berühmten Codex buranus aus der Bayrischen Staatsbibliothek München gehören zu den berühmtesten des Mittelalters. Ihre Bedeutung, auch als Hintergrund für die deutsche Liebeslyrik der Zeit, ist kaum zu unterschätzen. Der Lektürekurs soll sich ausgewählten Liedern widmen, die gelesen und exemplarisch interpretiert werden sollen. Dazu werden auch die Stücke mit mittelhochdeutschen Textanteilen gehören.
Voraussetzung: Umfangreiche Lateinkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, wohl aber die Bereitschaft, sich auf mittellateinische Lyrik einzulassen.
Diese Veranstaltung kann nur unter Vorbehalt angeboten werden.

Organisationsform

Gemeinsame Lektüre und Interpretation.


Einführende Literatur:

Texte werden zur Verfügung gestellt. Wer eine Ausgabe besitzt (neben der im Klassiker-Verlag erschienenen von B.K. Vollmann sind auch z.T. recht günstige Taschenbuchausgaben auf dem Markt), kann sie natürlich verwenden.

Studiengänge und Module

Bachelor

BA B 2.2 Übung (Lektürekurs): 3 LP

Lehramt (neu)

A 3/b: Lektürekurs: Ältere deutsche Philologie: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF)
C 1/c: Ergänzungsmodul: Lektürekurs Mediävistik: 3 LP (in: HF / HF+K/M / EF+HF / BF + K/M)

Druckansicht